Berlin Press

Montag
11. Dez 2017

Lörrach

Schießerei im St. Elisabethenkrankenhaus – aktueller Sachstand

Lörrach. Die Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden laufen auf Hochtouren und sind die ganze Nacht über fortgesetzt worden. Zur Unterstützung der Lörracher Kriminalpolizei sind Vertreter der Freiburger Rechtsmedizin, die Tatortgruppe und der Kampfmittelbeseitigungstrupp des Landeskriminalamtes aus Stuttgart, hinzugezogen worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem im Anwesen Markus-Pflüger-Straße aufgefundenen Toten um den getrennt lebenden Ehemann der Täterin. Das tote Kind ist der 5jährige gemeinsame Sohn, der beim Vater lebte und am Sonntag bei der Mutter zu Besuch war. Die Identifizierungsmaßnahmen der Kriminalpolizei haben ergeben, dass es sich bei der Frau um eine 41 Jahre alte Rechtsanwältin handelt, die in der zerstörten Wohnung eine Anwaltskanzlei unterhalten hat.
Weiterlesen...
 

Schießerei im St. Elisabethenkrankenhaus

Lörrach. Es kam am Sonntagabend gegen 18 Uhr in Lörrach zu einer Gewalttat mit vier Toten und mehreren Verletzten. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass kurz vor 18 Uhr in einem Anwesen in der Markus-Pflüger-Straße eine Explosion stattfand die das Gebäude in Brand setzte. Während Feuerwehr und Polizei zum Brandort eilten, verließ eine mit einer Schusswaffe bewaffnete Frau das brennende Gebäude und rannte in das gegenüber liegende St. Elisabethenkrankenhaus. Auf dem Weg dorthin schoss die Frau um sich und traf zwei Passanten. Diese wurden schwer verletzt, sind aber außer Lebensgefahr.
Weiterlesen...

Anzeigen

Domizilsuche