Berlin Press

Sonntag
26. Mai 2019
Home Berlin Berlin-Mitte Bewaffneter Überfall auf Pokerturnier

Bewaffneter Überfall auf Pokerturnier

E-Mail PDF

Berlin. Mindestens vier bewaffnete und maskierte Täter haben Samstag Nachmittag die Veranstalter eines internationalen Pokerturnieres in einem Hotel in Mitte überfallen. Die bewaffneten Männer stürmten gegen 14 Uhr 15 in das Gebäude am Marlene-Dietrich-Platz, begaben sich in das erste Obergeschoss und zwangen die Angestellten zur Herausgabe des Geldes. Nach den bisherigen Erkenntnissen verwendeten die Täter Faustfeuerwaffen und eine Machete. Ein Mitarbeiter des eingesetzten Sicherheitsdienstes konnte kurzzeitig einen der Täter festhalten, wurde jedoch von den Mittätern attackiert und dabei leicht verletzt. Bei dem Handgemenge mit dem Wachmann verloren die Täter eine Tasche mit einem größeren Teil ihrer Beute und flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung Arcaden am Potsdamer Platz.

Teilnehmer des Turniers wurden durch den Überfall aufgeschreckt, gerieten in Panik und versuchten zu fliehen. In dem entstehenden starken Gedränge wurden sieben Personen leicht verletzt. Ein Raubkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen und bittet Personen, die Angaben zur Tat machen können und insbesondere die flüchtenden Täter gesehen haben, sich bei der Polizei zu melden.

 

Anzeigen