Berlin Press

Sonntag
26. Mai 2019
Home Gesundheit Burn Out – Praevention und Stressvermeidung durch philosophisches Wandern

Burn Out – Praevention und Stressvermeidung durch philosophisches Wandern

Die Anzahl der Menschen, die von Burn Out betroffen sind, steigt rapide an. Viele fühlen sich von den stetig wachsenden Anforderungen des Arbeitslebens überfordert.

Ein Ausweg aus diesem Problem ist nur möglich, wenn man seine eigene Haltung zum (Arbeits-) Leben überdenkt und in die richtige Form bringt. Philosophisches Wandern unterstützt den Menschen dabei, wieder zu sich zu finden und sich dauerhaft vor Burn Out zu schützen, indem es die Fähigkeit zur Selbstregulation des Individuums stärkt.

Druck zur Perfektion macht krank
In den letzten Jahren hat sich die Arbeitswelt radikal gewandelt. Durch die Globalisierung sieht sich die Wirtschaft einem immer stärkeren Konkurrenzdruck ausgesetzt. Die Verantwortlichen in Unternehmen sind dadurch zu permanenter Aufmerksamkeit gezwungen. Die Folgen für diese Personengruppe sind extreme Anspannung, lange Arbeitstage und entsprechend umfangreiche Arbeitszeiten, die Pausen und die Möglichkeit zur Erholung immer weiter reduzieren. Arbeitnehmer wiederum fürchten wegen der ständigen Einsparungen auf Seiten der Unternehmen, auch und gerade im Personalbereich, permanent um ihren Job. Aus dieser andauernden Angst heraus entsteht ein Druck zur Perfektion. Die Arbeitnehmer übernehmen immer mehr Aufgaben und vermeiden es um jeden Preis, Fehler zu machen. Viele melden sich aus Angst um ihren Job nicht einmal mehr arbeitsunfähig und erscheinen auch krank zur Arbeit. Laut einer Untersuchung des wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) ist die Anzahl der durch psychische Krankheiten bedingten Arbeitsunfähigkeit seit 1999 um 80% gestiegen, die Dauer der Ausfallzeiten hat sich verdoppelt.



Quelle: OpenPR
 

Anzeigen