Berlin Press

Samstag
24. Jun 2017
Home Hamburg Bezirk Altona

Bezirk Altona

Neukunden- und Gewinn-Entwicklung auf der Überholspur

Rollout eines neuen, innovativen Low-Cost-Filialsystems

Hamburg Altona. Auch im Krisenjahr 2009 ließ sich die Sparda-Bank Hamburg von ihrem Wachstumskurs nicht abbringen: Es konnten rund 27.000 neue Kunden geworben werden. Die Bank betreut damit gut 270.000 Kunden. Zudem kletterte der genossenschaftliche Mitgliederbestand um 8,2 Prozent bzw. 16.582 Mitglieder auf fast 220.000 Mitglieder. Damit ist die Sparda-Bank Hamburg weiterhin mit sehr großem Vorsprung die mitgliederstärkste Genossenschaftsbank in ihrem Geschäftsgebiet Hamburg, Schleswig-Holstein und Nord-Niedersachsen. Auch der Reingewinn vor Steuern stieg kräftig um +19,2 Prozent bzw. 1,9 Millionen Euro auf 11,8 Millionen Euro. Die Kreditbewilligungen kletterten um ein Drittel auf 253 Millionen Euro. Weil die gewährten Kredite zur Vermeidung von Zinsänderungsrisiken teilweise vermittelt wurden, reduzierte sich das bilanzielle Kreditvolumen leicht um 0,5 Prozent auf knapp 1,3 Milliarden Euro. Die Kundeneinlagen stiegen um 1,7 Prozent bzw. 36 Millionen auf 2,15 Milliarden Euro. Ähnlich stark stieg die Bilanzsumme mit 1,8 Prozent bzw. 46 Millionen Euro auf 2,54 Milliarden Euro. Die Anzahl der Mitarbeiter blieb mit 487 nahezu konstant. Die Sparda-Bank eröffnete 2009 eine neue Filiale in Winterhude und hat ihre Filiale in Harburg stark erweitert. Insgesamt betreibt die Sparda-Bank 20 Filialen in Hamburg und 29 insgesamt.

Weiterlesen...
 

Anzeigen

Domizilsuche