Berlin Press

Montag
20. Mai 2019
Home Niedersachsen Regierungsbezirk Hannover Schülerinnen und Schüler aus Bad Pyrmont auf dem Weg zur IdeenExpo

Schülerinnen und Schüler aus Bad Pyrmont auf dem Weg zur IdeenExpo

E-Mail PDF
Humboldt-GymnasiumHannover. Mit einer Frühstücksmaschine haben Schülerinnen und Schüler aus Bad Pyrmont beim Wettbewerb zur IdeenExpo „Niedersachsen geht auf Ideenfang“ beeindruckt. Zusammen mit rund 80 Schüler-Teams waren sie im Mai 2010 dem Aufruf der Stiftung NiedersachsenMetall gefolgt, ihren Ideen freien Lauf zu lassen. In Gruppen von mindestens drei Personen galt es, originelle, kreative und praktische Einfälle gemeinsam in anschauliche naturwissenschaftlich-technische Projekte zu verwandeln.



25 Teams haben mit ihren Ideen nun den Sprung ins Finale geschafft und damit als einzige Schulen das Privileg erworben, gemeinsam mit über 150 Ausstellern aus Wirtschaft und Forschung vom 27. August bis 04. September auf der IdeenExpo 2011 das größte Klassenzimmer der Welt mit zu gestalten.

Mit von der Partie ist die 10. Klasse des Humboldt-Gymnasiums Bad Pyrmont. Die fünf Jungen und Mädchen überzeugten die Jury mit ihrer Idee einer Frühstücksmaschine, die dafür sorgen soll, dass Weißbrot geschnitten und am Fließband mit Marmelade nach Wahl bestrichen wird. Die Schülerinnen und Schüler haben dafür die Aufbauten einer bereits vorhandenen Maschine überarbeitet und mit entsprechenden Behältern für die Marmelade versehen. Im zweiten Schritt wurde außerdem eine völlig neue Programmierung und Verkabelung entwickelt.

Nun gilt es, die Programmierung auf die Maschine anzupassen und die Präsentation auf der IdeenExpo vorzubereiten. Hilfreiche Tipps und Tricks erhalten die Schülerinnen und Schüler dabei von Wettbewerbskoordinator Mark Appun-Schönwälder von der Stiftung NiedersachsenMetall. Er kennt das IdeenExpo-Publikum und weiß, was es nach 2007 und 2009 von dem großartigen Technik-Event erwartet: zahlreiche spannende Exponate zum Mitmachen, Entdecken, Staunen und Spaß haben. „Unsere diesjährigen Projekte haben definitiv das Zeug dazu, echte Highlights der Veranstaltung zu werden“, ist sich Appun-Schönwälder sicher. „Mit dabei sind Schüler-Teams aller Schulformen, die das Motto der IdeenExpo ‚DEINE Ideen verändern’ mit Leben füllen und allen zeigen werden, welches kreative Potential in jungen Menschen steckt.“

Während der Veranstaltung kürt die Jury die Gewinner in ihrer jeweiligen Altersgruppe. Bewertet werden dabei vor allem Originalität und Nutzen der Idee sowie Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit. Und natürlich muss das Projekt bei den Besucherinnen und Besuchern die Neugierde auf Naturwissenschaften und Technik wecken und zum Mitmachen und Ausprobieren einladen. Die drei Sieger werden jeweils mit 3.500 Euro belohnt. Insgesamt winken den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Preise und Projekthilfen im Gesamtwert von 50.000 Euro.

Die Stiftung NiedersachsenMetall

Die Stiftung NiedersachsenMetall wurde 2003 vom niedersächsischen Arbeitgeberverband der Metallund Elektro-Industrie ins Leben gerufen, um bei jungen Menschen das Interesse an Naturwissenschaften und Technik zu wecken und auf die hervorragenden beruflichen Perspektiven in der Branche aufmerksam zu machen. In mehr als 20 niedersachsenweiten Kooperationsnetzwerken mit über 140 Schulen, zehn Hochschulen und 120 Unternehmen initiiert und fördert sie seither Projekte zur naturwissenschaftlich-technischen Aus- und Weiterbildung von der Grundschule bis zum Studium.

Als Mitinitiator der IdeenExpo unterstützt der Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall die Veranstaltung seit ihren Anfängen und wird 2011 als einer der größten Sponsoren mit einer Standfläche von 500 Quadratmetern in der Themenwelt Produktion dazu beitragen, bei Schülerinnen und Schülern Lust auf Naturwissenschaften und Technik zu machen.

Über die IdeenExpo GmbH
Die Gesellschaft IdeenExpo GmbH wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, die IdeenExpo als herausragende Veranstaltung zur Nachwuchsförderung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich in Niedersachsen zu organisieren. Gesellschafter der IdeenExpo GmbH sind die Dienstleistungsgesellschaft der Norddeutschen Wirtschaft (für die Unternehmerverbände Niedersachsen) mit einem Stammkapitalanteil von 45 Prozent, das Land Niedersachsen mit einem Anteil von 35 Prozent und die IHK Hannover Projekte GmbH mit einem Anteil von 20 Prozent. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats ist der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes NiedersachsenMetall Dr. Volker Schmidt. Das Land Niedersachsen stellt mit Dr. Christoph Wilk den stellvertretenden Vorsitzenden.
 

Anzeigen