Berlin Press

Montag
20. Mai 2019
Home Politik & Gesellschaft Deutscher Fernsehpreis 2011

Deutscher Fernsehpreis 2011

Frau Bogumila Kolpowska - Eine polnische Pflegerin aus Posen vermittelt von GKT-Serwis

Nominierung für den
Deutschen Fernsehpreis 2011

Verleihun
g in der RTL Gala
am 3. Oktober 2011 ab 20.15

"Heute ist gestern und morgen"
 
Ein Film von Mechtild Gassner
mit Bogumila Kolpowska

unter Mithilfe von GKT-Serwis


Auszug aus der Filmbeschreibung:

24 stunden pflege, 24 stunden betreuung zu hauseDie 45-jährige Bogumila Kolpowska kommt aus Polen. Sie ist in einer anderen Sprache, auch in einer anderen Schicht aufgewachsen als Ilse Gohlke. Bogumila Kolpowska hat ihre Kinder allein groß gezogen und sie weiß, was arbeiten und pflegen bedeutet. Ohne Berufsausbildung ist diese Arbeit mit alten Menschen ihre Möglichkeit, im Westen Geld zu verdienen.
Bogumila Kolpowska ist aber mehr als nur eine professionelle Haushaltshilfe, und Ilse Gohlke ist mehr als nur eine demente alte Frau - sie sind zwei Menschen, die sich achten und schätzen.
Der Dokumentarfilm zeigt beobachtend, ohne Kommentar, einen Tag und eine Nacht im Leben der beiden Frauen. Und er erzählt von immer wiederkehrenden Ritualen zwischen der an Alzheimer erkrankten alten Frau und ihrer polnischen Haushaltshilfe.

Ein Film, der unter die Haut geht und ein absolutes Muss ist für jeden, der sich mit der Thematik beschäftigt oder beschäftigen muss.

 

Anzeigen