Berlin Press

Dienstag
30. Mai 2017
Home Themen IT-Branche ADC Festival 2013

ADC Festival 2013

E-Mail PDF

Deutschlands größter Branchentreff für Kreative zieht nach Hamburg

Hamburg (HMG). Das ADC Festival des Art Directors Club für Deutschland findet im Mai 2013 im Oberhafenquartier der HafenCity Hamburg statt. In Deutschlands Kommunikations- und Kreativhochburg Hamburg werden dazu vom 14. bis 18. Mai mehr als 11.500 Branchenexperten erwartet.



Das ADC-Festival

Das ADC Festival des Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. findet im Mai 2013 erstmalig in Hamburg statt und wird auch 2014 und 2015 in der Freien und Hansestadt zu Gast sein. Vom 14. bis 18. Mai 2013 wird das Oberhafenquartier in der HafenCity zum Hot Spot für die Kreativszene. Das jährliche ADC Festival ist der größte Branchentreff für Kreative aus dem deutschsprachigen Raum. Erwartet werden 11.500 Besucher aus der Kreativbranche, aus Politik, Wirtschaft und Kultur sowie eine interessierte Öffentlichkeit. Die Partner des ADC Festivals sind neben der Stadt Hamburg die Handelskammer Hamburg, die Hamburg Marketing GmbH, die HafenCity Hamburg GmbH sowie die Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft. Im Fokus des Kreativfestivals des Art Directors Club stehen die besten Kreativarbeiten des Jahres und der fachliche Austausch. Vertreter aus allen Sparten der Auftragskommunikation – von Klassischen Medien, Digitalen Medien, Dialogmarketing, Design und Editorial über Räumliche Inszenierung bis zur Ganzheitlichen Kommunikation – treffen sich beim ADC Festival.

Programmablauf ADC Festival

Das ADC Festival 2013 beginnt am 14. und 15. Mai mit zwei nicht öffentlichen Jury-Tagen, an denen rund 340 Juroren die eingereichten Arbeiten beim ADC Wettbewerb und ADC Nachwuchswettbewerb bewerten. Geplant ist ein eintägiger Kongress am 16. Mai sowie ein Nachwuchs-Tag am 17. Mai. Höhepunkt des Festivals ist die Awards Show am 16. Mai mit anschließender Winners Party, bei der die begehrten Trophäen des ADC an die Gewinner beider Wettbewerbe verliehen werden: die ADC Nägel in Gold, Silber und Bronze. Mit ihnen werden Arbeiten aus allen Sparten der kreativen, kommerziellen Auftragskommunikation ausgezeichnet. Darüber hinaus gehört eine öffentliche Präsentation von Kreativarbeiten, die beim ADC Wettbewerb und ADC Nachwuchswettbewerb eingereicht wurden, zum Festival-Programm. Sie wird voraussichtlich am 17. und 18. Mai geöffnet sein.

Kreativhochburg Hamburg

Nachdem das ADC Festival in den vergangenen drei Jahren in Frankfurt am Main stattfand, wurde die Standortwahl ADC-intern neu diskutiert. Die Sektionen des Art Directors Club in Hamburg, Berlin, München, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart prüften bundesweit mögliche Austragungsorte. In der engsten Auswahl als Standort waren letztlich Hamburg und Frankfurt am Main. Das Präsidium des Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. hat in seiner Sitzung am 20. August 2012 dem Konzept aus Hamburg als Austragungsort für das ADC Festival 2013 und in den Folgejahren den Vorzug gegeben. Die Chance, mit einem Ortswechsel neue Partnerschaften und neue Potenziale zu erschließen, hat den Ausschlag für Hamburg gegeben.

„Mit seiner Vielzahl an Medienhäusern, Verlagen und Agenturen ist Hamburg eine Hochburg für die Kommunikations- und Kreativbranche“, so Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. „Über 15.000 Unternehmen zählen wir zur Kreativwirtschaft. Damit ist Hamburg für eine Veranstaltung wie das ADC Festival prädestiniert. Wir freuen uns sehr, dass der Art Directors Club seine Entscheidung für Hamburg gefällt hat.“

„Wir danken der Stadt Hamburg für die Unterstützung und Gastfreundlichkeit. Ein Ortswechsel bringt immer neue Impulse mit sich und neue Impulse sind die Triebfeder für Kreativität“, so Dörte Spengler Ahrens, ADC Präsidiumsmitglied/Sektionsvorstand Hamburg. „Am Wirtschaftsstandort Hamburg werden sich für den Art Directors Club und sein Festival viele fruchtbare Synergien ergeben. Aber auch Hamburg profitiert vom ADC Festival, indem die Stadt ihr Profil als Kreativstandort schärft.“

„Hafencity und Oberhafenquartier bieten einen idealen Rahmen für das Kreativfestival. Hier treffen sich ein visionäres Stadtentwicklungsprojekt, das täglich Neuland beschreitet, mit der unfertigen und groben Industriestruktur im bis dato unbekannten Bahnhof zwischen den Güterhallen. Der perfekte Ort, um kreativen Arbeiten und Menschen Plattform und Kulisse für aufregende fünf Tage in Hamburg zu sein. Und gerade da das Gelände so zentral ist, freuen wir uns, dass mehr Hamburger diesen spektakulären Ort mit dem ADC Festival entdecken und sicher in ihr Herz schließen werden“, so Cedric Ebener, Geschäftsführer Ce+Co GmbH.

„Wir freuen uns auf den neuen Standort Hamburg und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und allen Partnern, ohne die dieses Festival nicht möglich wäre“, so Stefan Preussler, Geschäftsführender Vorstand des ADC. „Das ADC Festival ist von zentraler Bedeutung für die Branche. Es wird sicherlich positive Effekte auf die Kreativwirtschaft in Hamburg haben, da es die Trends und Entwicklungen der Kreativ- und Kommunikationsbranche aufzeigt.“

IT-, Medien- und Kreativwirtschaft in Hamburg

Die IT-, Medien- und Kreativwirtschaft ist inklusive der Werbebranche einer der wichtigsten Sektoren der Hamburger Wirtschaft. Alleine 15.056 Unternehmen von der klassischen Werbung über PR-Beratung und Medienwirtschaft bis zur Software-/Games-Industrie bieten in der Hansestadt unzähligen Kreativen heute über 110.000 Jobs. Alleine 37% der Unternehmen sind der Software-/Games-Industrie zuzuordnen, 17% (= 2543 Unternehmen) gehören direkt zum Werbebranche und 12 % sind der Designwirtschaft zuzuordnen. Eingebettet ist diese Szene in eine überaus erfolgreiche Medienbranche, die über 65.000 Menschen beschäftigt. An keinem anderen deutschen Standort findet sich eine vergleichbar leistungsfähige und ausgewogene Struktur von renommierten Anbietern und Dienstleistern in diesem Bereich.

Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.

Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) wurde 1964 nach US-amerikanischem Vorbild in Düsseldorf gegründet und hat heute seinen Sitz in Berlin. Im Club haben sich führende Kreative aus allen Bereichen der kommerziellen Kommunikation zusammengeschlossen. Ziel der Clubmitglieder ist, die kreative Leistung in Deutschland und den Kreativitätsfaktor in der Wirtschaft zu fördern sowie den Nachwuchs zu unterstützen. Der ADC veranstaltet dazu Wettbewerbe und Kongresse, bietet Weiterbildungen an und gibt diverse Publikationen heraus. Der jährliche ADC Wettbewerb gilt als der wichtigste Maßstab für kreative Exzellenz und herausragende Kommunikationslösungen im deutschsprachigen Raum. Wer mit einem der begehrten goldenen, silbernen oder bronzenen ADC Nägel ausgezeichnet wird, hat eine Spitzenleistung erbracht und sich ein Qualitätsprädikat erarbeitet, das die kreative Exzellenz bezeugt und als relevantes Kriterium bei Kundenentscheidungen gilt. Derzeit hat der Club rund 600 Mitglieder, die sich innerhalb der sechs regionalen Sektionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart organisieren. Zusätzlich fördern sechs Fachbereiche Werbung, Design, Digitale Medien, Editorial, Event und Kommunikation im Raum sowie Forschung und Lehre den thematischen Austausch.
 

Anzeigen

Domizilsuche