Kategorie: Umwelt&Energie

Atomkraftwerk

Noch mehr Steuergelder für Atomkraft?

„Atomkraft ist nie nachhaltig gewesen und wird es niemals sein.“ Das erklärt Sonja Haider (ÖDP) als Mitglied der „Plattform für nachhaltiges Finanzwesen“, ein Beratergremium der EU. Die EU-Kommission versucht, unter der Führung ihrer Präsidentin Ursula von der Leyen (CDU), Atomkraft zur nachhaltigen Energieerzeugung zu erklären und damit einen Investitionsanreiz für den Bau neuer Atomkraftwerke zu […]

mehr ▸
Dachaufstockung

Wohnraumpotenzial durch Dachaufstockungen in Holzbauweise

Hartenfels. Bauland ist rar und teuer, vor allem in deutschen Ballungsräumen. Wer gerne in urbanem Umfeld leben möchte und das Glück hat, ein Grundstück in begehrter Lage gefunden zu haben, gibt es nach dem Hausbau oder Kauf ungern wieder auf. Doch was passiert, wenn sich die Lebensumstände plötzlich ändern und mehr Wohnraum gefordert ist? Gebäudeaufstockungen […]

mehr ▸
Milchprodukte

Klimafreundlich und lecker: Die Süßlupine als heimische Alternative zu Soja, Mandel und Kokos

Grimmen. Haferdrink im Kaffee, Sojajoghurt zum Frühstück oder Gemüsepfanne mit Mandelsahne – die Liste veganer Produkte aus dem Kühlregal ist lang; wirklich klimafreundlich sind viele der pflanzlichen Milchalternativen aufgrund langer Transportwege oder ihres hohen Wasserbedarfs oftmals nicht. Neu auf dem Markt sind die sehr CO2-freundlichen und regionalen Alternativen der Marke MADE WITH LUVE (= LUpine […]

mehr ▸
Soccorrotaube

Weltvogelpark Walsrode gibt Tipps für den Artenschutz im heimischen Garten

Walsrode. Mit über 4.000 Vögeln aus 650 Arten und von allen Kontinenten ist der Weltvogelpark in Walsrode der größte und artenreichste Vogelpark der Welt. Mit den eigenen Nachzucht- und Artenschutzprogrammen trägt der Weltvogelpark Walsrode jedes Jahr einen Teil zum Erhalt von gefährdeten Vogelarten bei. Dabei wissen die Experten: Fast jeder kann seinen Teil zum Erhalt […]

mehr ▸
Biene auf Weidenkätzchen

Osterstrauß: Weidenkätzchen den Wildbienen

Ostern steht vor der Tür. Frühlingsspaziergänge bieten aktuell besonders Abwechslung und Erholung. Da ist es verlockend, sich selbst einen Strauß Palmkätzchen oder Wildblumen zu pflücken. Doch Wildbienen und Schmetterlinge brauchen gerade jetzt jede Nahrungsquelle. Der BUND bittet deshalb eindringlich, belassen Sie die blühenden Weidenzweige und Blumen in der Natur! Wildbienen schlüpfen jetzt und brauchen dringend […]

mehr ▸

CO2-Bepreisung sollte zum Energiesparen motivieren

Chancen für mehr Klimaschutz erkennt das Deutsche Energieberater Netzwerk DEN e.V. in den neuen Vorschriften zur CO2-Bepreisung, die seit Jahresbeginn gelten. „Es ist verständlich, wenn sich Menschen angesichts steigender Preise für Heizöl, Gas und Kraftstoffe ärgern“, sagt der DEN-Vorsitzende Dipl.-Ing. Hermann Dannecker. „Andererseits sollen diese Kostensteigerungen eine Lenkungswirkung entfalten und einen Bewusstseinswandel unterstützen. Man sollte […]

mehr ▸

Grüner Wasserstoff als Energieträger der Zukunft

DEN-Mitglied Robert Staiger legt Transformationskonzept vor Konkrete Modelle und praktische Konzepte legt ein Mitglied des Deutschen Energieberater-Netzwerks DEN e.V. in seinem Fachbuch vor, welches vor dem Hintergrund der Klimadebatte von besonderer Aktualität ist: Dr. Robert Staiger in seiner Schrift „Geschäftsmodellkonzepte mit grünem Wasserstoff“, die er zusammen mit Prof. Dr. Adrian Tanțău verfasst hat. Der Band […]

mehr ▸

Verlässliche Förderung für nachhaltige Landwirtschaft in Europa

Einigung im EU-Agrarministerrat auf Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP). Unter dem Vorsitz der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, haben sich die 27 Mitgliedsstaaten beim EU-Agrarrat in Luxemburg auf die Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) geeinigt. „Die Einigung der EU-Agrarministerinnen und Agrarminister auf die neue Förderperiode der GAP ist ein wichtiger Verhandlungserfolg […]

mehr ▸

Wasserstoffnetze nicht zu Lasten von Verbrauchern finanzieren

vzbv veröffentlicht Positionspapier zur Regulierung von Wasserstoffnetzen. Kosten für eine Wasserstoff-Infrastruktur dürfen nicht auf die privaten Verbraucher abgewälzt werden. So der Tenor eines Positionspapiers zur Regulierung von Wasserstoffnetzen, das der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) veröffentlicht hat. Wasserstoff erhält aktuell eine große und schnell wachsende Aufmerksamkeit. Obwohl Wasserstoff im heutigen Energiemix nur eine marginale Rolle spielt, sind […]

mehr ▸